Warum organisatorischer Brandschutz?

Trotz eines hohen Sicherheitsniveaus im baulichen, anlagentechnischen und abwehrenden Brandschutz, haben zahlreichen Brandereignisse der letzten Jahre in Deutschland gezeigt, dass in den meisten Fällen das Verhalten der Menschen für den weiteren Verlauf des Brandereignisses, bzw. für das Schadensausmaß oftmals entscheidend ist. Durch effektive Maßnahmen zur Brandverhütung, kann die Brandentstehung unter Umständen verhindert werden oder der mögliche Schaden auf ein Mindestmaß begrenzt werden.

Ziel organisatorischen Brandschutzes

Das Ziel des organisatorisch- betrieblichen Brandschutzes ist es, die Mitarbeiter in Bezug auf die Brandverhütung zu motivieren, durch die Erläuterung der brandschutztechnischen Zusammenhänge die richtigen Verhaltensregeln zu schulen und dadurch eine höhere Sicherheit im Betrieb sowie für die sich im Gebäude aufhaltenden Personen zu erzielen.

Die objektspezifischen Verhaltensregeln sollen dazu beitragen, dass:

  • Die Brandentstehung verhindert wird
  • Entstehungsbrände von Betriebspersonal wirksam bekämpft werden können
  • Eine wirkungsvolle Alarmierung der Gebäudenutzer stattfindet
  • Eine gut organisierte Räumung der Personen ermöglicht und eine Panik verhindert wird
  • Die erforderlichen Maßnahmen für den Einsatz der Feuerwehr vorbereitet werden
  • Die Feuerwehr nicht bei Ihrem Einsatz behindert wird

Kistner-Partner.de - Architektur, Brandschutz und Visualisierung